Willkommen bei 1Step2Help – Erste Hilfe & Notfalltraining Wir sind Ihr Partner für Prävention und Sicherheit in Betrieben Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen gem. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherungen Wir sind anerkannte Ausbildungsstelle der Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und Fahrerlaubnisbehörden. Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen gem. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherungen Wir bringen neuen Schwung in Ihre berufliche Laufbahn Dienstleister im öffentlichen und Betrieblichen Sanitäts- und Rettungsdienst. Wir versorgen Sie bei medizinischen Notfällen in Betrieben, auf Baustellen, bei Veranstaltungen und sorgen so für Ihre Sicherheit.

Wichtige Information!

Update 23.10.2020

Die Teilnehmerzahl ist auf max. 9 Teilnehmende beschränkt! Eine Kursteilnahme ist NUR nach Anmeldung auf unserer Website und mit Mund-Nasen-Schutz möglich!!
Wir bitten euch euren persönlichen Mund-Nasen-Schutz mit zu bringen!

Wir freuen uns auf euch

 

Ursprüngliches Update vom 10.05.2020

Ab sofort dürfen wir unter bestimmten Hygienebestimmungen wieder Erste Hilfe Kurse veranstalten.

Auf Grund der hohen Nachfrage startet unser erster Kurs am Samstag, den 23. Mai 2020 um 8:30 Uhr.
Weitere Termine findet Ihr auf unserer Website www.1step2help.de

ACHTUNG!! Die Teilnehmerzahl ist auf max. 10 Teilnehmende beschränkt! Eine Kursteilnahme ist NUR nach Anmeldung auf unserer Website und mit Mund-Nasen-Schutz möglich!!
Wir bitten euch euren persönlichen Mund-Nasen-Schutz mit zu bringen!

Wir freuen uns auf euch

 

 

Ursprüngliche Meldung vom 16.03.2020

Aufgrund der beschlossenen Einschränkungen für Bildungseinrichtungen, stellen wir den Betrieb bis einschließlich 19.04.2020 ein, wir danken für ihr Verständnis.

Bereits angemeldete Lehrgänge können kostenlos verschoben werden.

Wir wünschen allen viel Gesundheit.

Kursübersicht

  • Allgemeine Verhaltensweisen bei Unfällen / Notfällen / Rettung
  • Störungen von Bewusstsein / Atmung / Kreislauf
  • Stabile Seitenlage
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung (mit AED)
  • Knochen- und Gelenkverletzungen
  • Bauchverletzungen
  • Wunden, bedrohliche Blutungen, Schock
  • Verbrennungen, thermische Schäden
  • Vergiftung, Verätzung
  • Sonstige spezielle Notfälle
  • Grundsätze der Ersten Hilfe und EH am Kind
  • Die Vitalfunktionen als Grundlage des Lebens
  • Bewusstseinsstörungen
  • Atemstörungen
  • Kreislaufstörungen
  • Verbrennungen/Verbrühungen
  • Verätzungen
  • Vergiftungen
  • Verletzungen und Wundversorgung
  • Erkennen von Kindernotfälle
  • Stabile Seitenlage
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Wundversorgung
  • Spezielle Kinder- und Babynotfälle wie z.B. Pseudokruppanfall, Fieberkrampf, Verschlucken von Fremdkörper u.v.m.
  • Stabile Seitenlage
  • Schocklage
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung durch Ein- bzw. Zweihelfermethode inkl. AED
  • Airwaymanagement durch Beutel-Masken-Beatmung
  • Anwenderschulung am Larynxtubus
  • Druckverband
  • Kreislaufkollaps
  • Herzinfarkt
  • Schlaganfall
  • Unterzuckerung
  • Allergische Reaktion
  • Geschichte und Aspekte der Atemwegssicherung
  • Anwendung des Larynx-Tubus und Materialkunde
  • Vorbereitung und korrekte Platzierung des Larynx-Tubus
  • mögliche Gefahren, erforderliche Gegenmaßnahmen
  • Cuffdruckmonitoring, Einsatz der Magensonde
  • Praxistraining des Larynx-Tubus
  • Szenarientraining
  • Anatomie/Physiologie
  • Krankheitslehre
  • Rettungs- und Transporttechniken
  • Lagerungsarten
  • Reanimation incl. Automatisch Externe Defibrillation (AED)
  • Versorgung von akuten Erkrankungen
  • Versorgung von traumatologischen Notfällen
  • Hygiene
  • Pflegerische Betreuung von Verletzten und Erkrankten
  • Dokumentation
  • Rechtskunde

Inhalte des Aufbaulehrgangs:

  • Vorgehen am Notfallort
  • Rechtsgrundlagen
  • Aufgaben des Betriebssanitäters
  • Gesetzliche Unfallversicherung
  • Schutz und Sicherheitsmaßnahmen
  • Unfälle mit Gefahrenstoffen
  • Hygiene im Betrieb
  • Umgang mit Geräten und Materialien im Betriebssanitätsdienst
  • Praxistraining und Fallbeispiele
  • Grundlagen, Recht, Hygiene, Umgang mit Patienten, Anamnese
  • Anatomie, Störungen und Maßnahmen in den Bereichen Bewusstsein, Atmung und Herz-Kreislauf
  • Erweitere Reanimation, Umgang mit Sauerstoff, Anwenderschulung auf Larynxtubus
  • Anatomie des Stütz- und Bewegungsapparats, erweiterte Versorgung von Verletzungen
  • Messung von Puls, Blutdruck, Blutzucker, Temperatur, Pupillenkontrolle
  • Übung durch Fallbeispiele
  • Notfälle im Bereich des Abdomens, Vergiftungen, Thermische Notfälle
  • Einweisung in spezielle Rettungsdienstliche Gerätschaften (Fahrtrage, EKG, Absaugung, etc.)
  • Berufsbegleitende Ausbildung
  • Flexible Praxistage
  • Praxisnahe Ausbildung
  • Moderne Lehre
  • Hervorragende Jobperspektiven
  • Lehrbuch (Rettungssanitäter)
  • 12 Teilnehmer pro Kurs